Garo in der „Heimat der Wolken“

Die Garo sind ein indigenes Volk im Grenzgebiet zwischen dem nord- östlichen Indien, im Bundesstaat Meghalaya und Bangladesch. Meg- halaya bedeutet: Heimat der Wolken.

hills_waterfalls_meghalaya

Die Garo befolgen eine matrilineare Abstammungsregel und auch die matrilokale Wohnfolgeregel für Ehepaare, d. h. auch hier zieht der Ehe- mann nach der Heirat, zur Frau oder deren Mutter.

garo

Bei den Garo wird eine Tochter, gewöhnlich die jüngste als Erbin aus- erkoren. Für diese Erbin wird der Ehemann von den Eltern aus gesucht und der Bräutigam in einer feierlichen Zeremonie gefangen. Der Bräutigam darf dabei zweimal fliehen.

GARO_TRADITIONAL_DRESS-300

Die anderen Töchter wählen ihre Partner selbst. Die Initiative liegt hier immer beim Mädchen. Die Jungen haben sich sittsam und zurückhaltend zu verhalten.

Khasi „von einer Frau geboren“

Die Khasi sind ein Volk im Norden Indiens. Die ca. 1,1 Millionen Khasi, leben überwiegend im Bundesstaat Meghalaya. Einige Tausend leben auch im benachbarten Bundesstaat Assam und noch weitere Zehn- tausend im angrenzenden Bangladesch. Das Wort Khasi bedeutet „von einer Frau geboren“.

meghalaya-tours-shillong-hill-stations

Die hiesige Gesellschaftsordnung ist matrilinear und matrilokal, d. h die mütterliche Abstammungslinie (Erbfolge) dominiert und die Wohn- situation ist ebenfalls Mutterzentriert. Die Kinder werden also der Mutter zugerechnet und alle Güter, Rechte, Pflichten sowie Privilegien werden an ihre Töchter weitervererbt.

khasi-women

Das Land und dessen landwirtschaftlichen Erträge, sowie Einnahmen aus dem Handel gehören der gesamten Sippe und werden von der Sippenmutter verwaltet. Anders als z. B. bei den Musou, gibt es hier allerdings, wie auch bei anderen indigene Völkern, eine strenge, für einzelne Individuen kaum durchbrechbare und geschlechtsspezifische Arbeitsteilung.

6_khasi_frauen

Das wichtigste Tabu ist auch heute noch das Inzesttabu, Für ein Paar, das das Inzesttabu bricht, gibt es keine Absolution – die Frau wird aus der Sippe verstoßen und darf niemals zurückkehren, auch nach ihrem Tod nicht.

Khasi-300

Auch bei den Khasi, liegt für die Frauen der Vorteil der matriachalen Strukturen, in der finaziellen Unabhängigkeit und der daraus resul- tierenden persönlichen Freiheit. Kommt eine Frau mit ihrem Mann nicht mehr zurecht, was bei nicht selten vorkommt, kann sie ihn einfach verlassen und ihre Kinder behalten.